Урок: Я — за здоровый образ жизни!


Урок: «Я – за здоровый образ жизни!» Ich bin für gesundes Leben! 10 класс (3-й год обучения).
Автор: Игумнова Т.Я., учитель немецкого языка МОУ «ГИЯ» г.Ухта.
Основное содержание урока. Что нужно делать, чтобы быть здоровым.
Что способствует реализации воспитательных, образовательных и развивающих целей. 1.Пропаганда здорового образа жизни 2. Активизация мыслительной деятельности путем решения различных коммуникативных задач. 3.Систематизация лексики по теме с использованием учебно-речевых ситуаций. 4. Постановка проблемных задач, побуждение к выражению своего мнения, оценки.
Учебно – коммуникативные задачи 1.Тренировать учащихся в употреблении лексики по теме. 2.Совершенствовать умение вести диалог – расспрос, выражать свое мнение, советовать, предлагать.
3. Учить воспринимать на слух текст с пониманием основного содержания.
4. Учить использовать лексику по теме для решения коммуникативных задач: аргументировать свои высказывания, давать советы, вносить свои предложения по поводу здорового образа жизни.
5. Учить групповому обсуждению предложенных учебно-речевых ситуаций и составлению сообщений.
Технологии. 1.Коммуникативная. 2.Личностно-ориентированная. 3. Технология обучения в сотрудничестве. 4.Здоровьесберегающая.

Stundenverlauf:
Orgmoment.
Thema, an dem wir heute arbeiten, ist sehr aktuell. Alle wollen lange leben und gesund bleiben. Niemand will krank sein.
Hörverstehen.
Hören wir eine interessante Geschichte zu! (CD).
Der größte Reichtum
Einmal lebte ein Junge. Er sagte oft: „Ach, warum bin ich so arm?“
Diese Worte hörte ein alter Mann. Er fragte den Jungen: „Warum sprichst du so? Du hast doch einen großen Reichtum!“ „Was für einen Reichtum?“ fragte der Junge. „Deine Augen“, antwortete der Alte. „Gib mir ein Auge! Was möchtest du für ein Auge haben?“
„O nein!“ rief der Junge. „Meine Augen gebe ich für keinen Reichtum der Welt her!“
„Schön. Dann gib mir deine Hände! Ich gebe dir viel Geld für deine Hände.“ „O nein!“ rief der Junge wieder. „Meine Hände gebe ich nicht her, auch für einen großen Berg Gold!“
Da sagte der Alte: „Jetzt siehst du selbst, wie reich du bist. Glaube mir, der größte Reichtum des Menschen ist Gesundheit. Das kann man für kein Gold kaufen.“
Die Frage des Lehrers: Was ist der größte Reichtum des Menschen?
Die Antwort der Schüler: die Gesundheit.
Wiederholung der Lexik zum Thema.
Was muss man tun, um gute Gesundheit zu haben?
Was ist für uns gesund/ungesund?
Beginnt so: Es ist gesund, ….. + zu + Infinitiv
Es ist ungesund, ….
Obst und Gemüse essen
stundenlang am Computer sitzen
das Zimmer lüften
nur Fastfood, Chips und Süßigkeiten essen
infiltriertes Wasser trinken
Sport machen
In die Schule zu Fuß gehen
oft Stress haben und nervös sein
grüne Salate essen
viel Cola und Limo trinken
wenig schlafen
ins Grüne fahren
Vitamine einnehmen
zu viel sitzen und zu viel liegen
rauchen
lange Spaziergänge machen
mit dem Fahrrad fahren
falsch essen
zu viel fernsehen
Drogen einnehmen
Wanderungen machen
sich viel bewegen
Ja, Bewegung ist Leben! Der kürzeste Weg zur Gesundheit ist der Weg zu Fuß.
Musikalische Pause. (CD).
Sprechen.
Arbeiten wir in Gruppen an den Situationen!
Die 1.Gruppe – Situation: „Ich lebe gesund. Aber manchmal fühle ich mich nicht recht wohl. Wenn ich krank bin ….“
Die 2.Gruppe – Situation „Dein Freund ist in einer Kneipe (sie heißen Taverna auf griechisch). Hier isst er gerade einen bunten Salat. Kennst du die griechischen Salate? Sie bestehen aus Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln und einer Art Schafskäse“. Macht er eine gute Auswahl? Lebt er gesund?
Die 3.Gruppe – Situation: „Deine Freundin lebte im Sommer bei ihrer Oma auf dem Lande und wie sie sagt, wurde sie „dick wie eine Ente “. Welche Tipps kann man ihr geben?
Die 4.Gruppe – Situation: „Gesund leben! Leicht gesagt, schwer getan. Aber was mich angeht …..“.
Jede Gruppe arbeitet an einer Situation.
Die Bilder können euch dabei helfen.




Dynamische Pause. (CD).
Hört zu und macht mit!
Frühstücks-Rap
Morgenstund hat Gold im Mund.
Frühstücke und du bleibst gesund!
Hausmannskost am Pausenkiosk
ist bunt, macht fit, hält munter
Die Kids.
Vollkornbrot und Obstjogurt,
ein Apfelsaft schafft Muskelkraft,
ein frisches Ei ist auch dabei.
Viel Zucker und Chips – kein Futter
für Kids!
Dialoge.
Macht und inszeniert die Dialoge zum Thema: „Gesund sein ist prima!
Krank sein ist blöd.“
Die Hausaufgabe.
Bericht zur Konferenz „Ich bin für gesundes Leben, und ihr?“

Приложенные файлы


Добавить комментарий