«Урок немецкого языка «Выбор профессии». 9 класс»


Урок по теме „Wie steht es mit der Berufswahl?“
Класс: 9
Цели урока: систематизация и обобщение знаний учащихся по данной теме
Задачи урока:
Учебные: расширение и углубление знаний учащихся по теме «Выбор профессии»; активизация умения воспринимать на слух иноязычную речь; развитие навыков диалогической, монологической речи и чтения с детальным пониманием содержания; развитие способностей к контекстуальной догадке при переводе незнакомых слов
Развивающие: развитие умения делать сравнения и умозаключения
Воспитательные: формирование интереса к выбору профессии; практика в представлении результатов проектной деятельности
Социокультурная задача: приобщение учащихся к культуре и реалиям страны изучаемого языка
Оснащение урока: мультимедийный проектор, экран, компьютер, мультимедийная презентация урока
Ход урока:
I. Начало урока
П: Guten Tag! Ich freue mich, dass ich euch wieder sehen kann. Es macht mir immer Spaß, verschiedene Probleme mit euch zu besprechen. Wollen wir heute unsere Stunde einem sehr aktuellen Thema widmen. Ich glaube ihr interessiert euch schon für die Berufswahl. Und heute können wir über eure Berufsperspektiven sprechen, über die Vorteile und Nachteile verschiedener Berufe diskutieren.
II. Активизация лексики
П: Es gibt mehr als 1000 verschiedene Berufe. Versuchen wir diese Berufe zu ordnen.
Welche Berufe gehören zu den technischen, kreativen, kaufmännischen, gefährlichen, neuen, seltenen Berufen? Und welche nennen wir Lehr-, Büro und Pflegeberufe?
У1: Zu den kreativen Berufe gehören: Schriftsteller, Dichter, Schauspieler, Modellierer, Designer, Maler, Architekt. Lehrberufe haben Schullehrer, Hochschullehrer, Dozenten, Lektoren, Kindergärtnerinnen, Schulpsychologen, Exkursionsleiter, Bibliothekarinnen.
У2: Zu den kaufmännischen Berufen gehören Bankkaufleute, Handelsmanager, Promoter, Verkäufer, Kaufleute, Handelsvertreter.
У3: Arzt, Arzthelferin, Krankenschwester, Pharmazeut, Apotheker, Friseur, Handpflegerin, Kosmetikerin sind Pflegeberufe.
У4: Es gibt auch technische Berufe: Ingenieur, Techniker, Mechaniker, Installateur.
У5: In den letzen Jahren entstanden viele neue Berufe wie EDV-Fachleute, Programmierer, Programmierer, Floristen, Multimedia-Elektroniker, IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufleute, Marketingleiter, Image-Berater.
У6: Büroberufe haben viele Bürokaufleute in der Industrie, im Handel und Handwerk, Fachangestellten für Bürokommunikation im Öffentlicher Dienst. Das sind Stenotypistinnen, Sekretärinnen, Büromanager und anderes Büropersonal.
У7: Zu den gefährlichen Berufen gehören: Fensterputzer, Feuerwehrmänner, Hochseefischer, Flieger, Polizeibeamter, Militärmänner, Zirkusartisten.
П: Bei der Berufswahl sollen Neigungen, Interessen und Fähigkeiten (körperliche, geistige, charakterliche Eigenschaften) aufeinander abgestimmt sein. Die Arbeit muss Freude machen. Welche Fähigkeiten sind für diese Berufe besonders wichtig?
Arzt / Arzthelferin / Krankenschwester
Bürokaufmann
Journalist
Musiker
Lehrer / Schulpsychologe / Sozialarbeiter
Programmierer
Schauspieler
Modell
Reisemanager
Art Directorlogisches Denken
starker Willen
Kontaktfähigkeit
rechnerisches Denken
Sprachbeherrschung
Teamfähigkeit
Gewissenhaftigkeit
Hand- und Fingergeschick
schlanke Figur und attraktives Aussehen
Aufmerksamkeit
Organisationstalent
Fähigkeit zum Miterleben
Ideenreichtum
Kreativität
Seelengüte, Geduld
musikalisches Gehör
ästhetisches Gefühl
(Учащиеся говорят, какие качества необходимы в этих профессиях) 
Например:
У1: Der Bürokaufmann erfordert logisches Denken, Aufmerksamkeit, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Kontaktfähigkeit und Ideenreichtum.
У2: Für den Programmierer sind logisches und rechnerisches Denken, Aufmerksamkeit und Ideenreichtum besonders wichtig.
У3: Der Art Director muss Kreativität, Teamfähigkeit, ästhetisches Gefühl und Ideenreichtum haben.
III. Практика в чтении с поиском заданной информации
1. П: Ich glaube, es ist schwer einen Beruf richtig zu wählen, denn es gibt so viele Berufe. Die Jugendlichen haben wenig praktische Erfahrung und stellen manchmal die Vorteile und Nachteile ihrer zukünftigen Berufe nicht besonders klar vor. Aber in Deutschland versucht man dieses Problem zu lösen. Lest den Text „Lehrlinge als Unternehmer“. Löst die Aufgaben 1-5. Entscheidet, welche Lösung (А, В oder C) richtig ist.
(Учитель раздаёт учащимся текст, они читают его про себя и выполняют задания к тексту)
Die Idee ist nicht neu: Schon vor 200 Jahren entstanden die ersten selbstverwalteten Jugend-Manufakturen. Die Idee dabei war: Man lernt am besten, wenn man eigene Verantwortung hat. Und es zeigte sich, dass die Learning-by-doing-Methode (метод «учиться на деле») nicht nur die Ausbildung verbessert, sondern auch finanzielle Gewinne verspricht.
Heute haben 35 Großunternehmen kleine Firmen. Beim Volkswagenwerk nimmt die Lehrlings-Firma sogar Fremdaufträge an. Die Jungmanager tragen echte Verantwortung dafür, dass ihr Unternehmen wirtschaftlich arbeitet.
Dazu ist mehr nötig als eine gute Geschäftsidee. Die jungen Leute müssen schnell lernen, selbst Entscheidungen zu treffen und im Team zu arbeiten. Junior-Firmen sind kein Kinderspiel.
Auch das Institut der Deutschen Wirtschaft sucht nach jugendlichen Unternehmertalenten und fördert Firmen, die in Schulen eingerichtet und von Schülern betrieben werden. Etwa 400 Schüler machten in 32 eigenen Unternehmen den Sprung in die freie Marktwirtschaft. Sie produzieren Uhren oder Badeöl, managen PC-Kurse oder Feste.
Das Geschäftskapital bekommen die Schüler durch den Verkauf von Aktien. Meist werden 60 bis 90 „Aktien“ verkauft. Am Ende des Schuljahres werden die Firmen aufgelöst, das Geld wird an die Aktienbesitzer zurückgezahlt.
1. Die Junior-Firma „Himmel Erde Wasser“ ist …
A) ein Großunternehmen
B) eine Firma in einer Schule
C) eine Firma für Auszubildende
2. Junior-Firmen gibt es in Deutschland …
A) seit 35 Jahren
B) seit 2 Jahrhunderten
C) seit Ende des Schuljahres
3. Die jungen Leute sollen vor allem lernen …
A) Chef zu sein
B) Probleme zu lösen
C) Verantwortung zu tragen
4. In den Junior-Firmen …
A) führt man verschiedene Seminare über die Marktwirtschaft durch
B) sucht nach jungen talentvollen Managern
C) produziert man Waren oder organisiert man Kurse
5. Das Institut der deutschen Wirtschaft …
A) bezahlt die Mitarbeiter in Junior-Firmen
B) unterstützt Schulen und Schüler, die eine Firma gründen wollen
C) kassiert die Gewinne von Junior-Firmen
2. Контроль понимания прочитанного
П: Nun, welche Lösungen sind richtig?
П: Wie findet ihr diese Idee?
(Учащиеся высказывают своё мнение о прочитанном)
IV. Совершенствование навыков устной речи
П: Und was ist für euch bei der Berufswahl besonders wichtig?
(die Meinung der Eltern; die Meinung der Freunde; meine Interessen und Neigungen; Familientraditionen; meine persönlichen Eigenschaften; die Möglichkeit, viel Geld zu verdienen; Mode auf einen bestimmten Beruf; gute Berufsperspektiven; soziales Prestige)
П: Aber heute gibt es sehr viele neue Berufe, von denen man nicht alle Anforderungen und die zu ihnen führenden Ausbildungsmöglichkeiten kennt. Berufsberater sind Fachleute, die wissen, welche Fähigkeiten für bestimmte Berufe erforderlich sind. Sie können auch feststellen, ob junge Leute diese Fähigkeiten haben. Die Berufsberater führen diagnostische Gespräche durch, die die Neigungen und Fähigkeiten bestimmen helfen. Wir haben heute die Möglichkeit, das Gespräch mit dem Berufsberater haben. Hört euch dieses Gespräch an. Für welche Berufe interessiert sich Anja?
(У1 и У2 инсценируют диалог, подготовленный в качестве домашнего задания)
Anja: Guten Morgen, Frau Kaufmann.
Berufsberaterin: Guten Morgen. Nehmen Sie doch bitte Platz! Was kann ich für Sie tun?
Anja: Im Herbst möchte ich gerne eine Ausbildung beginnen, aber ich weiß noch nicht, was ich machen soll.
Berufsberaterin: Was haben Sie denn bisher gemacht?
Anja: Ich habe Abitur gemacht.
Berufsberaterin: Und was waren Ihre Lieblingsfächer?
Anja: Englisch und Französisch. Also Fremdsprachen habe ich immer gerne gemacht. Berufsberaterin: Haben Sie denn vielleicht mal an ein Fremdsprachenstudium gedacht?
Anja: Nein, ich möchte einen praktischen Beruf. Wie sieht es denn bei den Computerberufen aus?
Berufsberaterin: Warum mit Computern? Ihre Schulnoten in Englisch und Französisch sind doch sehr gut. Sie könnten eine Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin machen oder eine Dolmetscherschule besuchen.
Anja: Nein, ich möchte einen praktischen Beruf. Wie sieht es denn bei den Computerberufen aus?
Berufsberaterin: An was für eine Tätigkeit im Computerbereich hätten Sie denn da gedacht?
Anja: Na ja, so konkret weiß ich das nicht. Da verändert sich ja auch die ganze Zeit so viel...
Berufsberaterin: Ja, natürlich. Sie könnten eine Ausbildung zur Informatikassistentin machen. Die dauert zwei bis drei Jahre. Aber warum studieren Sie nicht Informatik? Die Jobchancen wären dann deutlich besser.
Anja: Na ja, das Studium wollte ich nicht machen. Aber ich muss mir das alles genau überlegen...
Berufsberaterin: Ja, natürlich. Ich gebe Ihnen zwei Informationsblätter mit, über Fremdsprachenberufe und über Informatikberufe. Wenn Sie weitere Informationen brauchen, können Sie natürlich auch hier anrufen. Auf jeden Fall möchte ich Ihnen empfehlen, noch einmal bei uns vorbeizukommen.
П: Also, für welche Berufe interessiert sich Anja? Welche Jobchancen eurer Meinung nach sind besser?
(можно выслушать ответы нескольких учащихся)
П: Habt ihr schon eure zukünftigen Berufe gewählt? Wer möchte darüber erzählen?
(Учащиеся рассказывают о своих будущих профессиях. В качестве домашнего задания они должны были подготовить к уроку рассказ–презентацию о них)Например:
Ich habe schon meinen zukünftigen Beruf gewählt. Ich möchte Landschaftsdesigner werden. Herrliche Blumen auf den Straßen und in den Grünanlagen erfreuen die Menschen. Und der Beruf des Landschaftsdesigners ist ein schöner Beruf, der lange Traditionen hat.
Diesen Beruf gab es schon im Altertum. In vielen Ländern gab es sehr schöne Parkanlagen. Zum Beispiel, Peterhof in Russland, Schönbrunn in Österreich oder Sanssouci in Deutschland.
Aber auch heute sind Fachleute gefragt, die unsere Gärten, Parks und Plätze mit Blumen schmücken.
Der Landschaftsdesigner muss viel wissen. Zum Beispiel, welche Wachstumsbedingungen für jede Blume notwendig sind, wie man die Pflanzen pflegen muss. Er muss auch künstlerischen Geschmack haben, denn sie machen auch Blumensträuße und Blumenkompositionen.
An Blumen hat jeder Mensch Freude. Wenn man aber den ganzen Tag unter Blumen arbeitet, dann denkt man: es ist der schönste Beruf. Um diesen Beruf zu erlernen, muss ich an die Agrarakademie 5 Jahre studieren.
V. Заключительный этап урока
П: Wir haben heute viel über verschiedene Berufe erfahren.
(Учитель оценивает работу учащихся на уроке. Для домашнего задания можно предложить учащимся прочитать текст „Revolution des Alltags“ с. 148 раздел „Wiederholung und Selbstkontrolle spielen eine große Rolle“ и познакомиться с данными таблицы „Die Berufe in Deutschland“ с. 148)

Приложенные файлы


Добавить комментарий